Der BKA-Trojaner treibt in den unterschiedlichsten Varianten sein Unwesen im Internet und fordert den Betroffenen auf, einen Betrag zur Freischaltung des Computers auf ein angezeigtes Konto zu überweisen.

Betroffen sind Windowsrechner mit XP, Vista und 7.

Als Betroffener sollte man der Aufforderung zur Überweisung auf keinen Fall folgen. Das Geld ist weg und der Rechner wird garantiert nicht freigegeben. Hilfe zur Lösung des Problems gibt es kostenlos auf der Seite des Anti-Botnet-Beratungszentrums.
Zunächst gilt es mit Hilfe von Screenshots den eigenen Befall zu identifizieren und dann mit den beschriebenen Schritten den eigenen Computer wieder sauber zu bekommen. Auf dieser Seite werden zusätzlich hilfreiche Tipps zur Vermeidung eines neuerlichen Befalls gegeben.

Sollte Ihr Rechner von diesem Trojaner befallen sein und Sie trauen sich die Reinigungsaktion selbst nicht zu, unterbreite ich Ihnen gerne ein Angebot.