OpenSourceSoftwareOpen Source Software (OSS) bedeutet quelloffene Software. Der Programmcode ist im Gegensatz zu sogenannter proprietärer Software von jedem einseh- und veränderbar, wenn er über die entsprechenden Kenntnisse verfügt.

So kann jedes Programm an eigene Bedürfnisse angepasst werden und diese Veränderungen auch wieder allen zugänglich gemacht werden. Kleinere Projekte werden oft von Einzelpersonen vorangetrieben. Aber nicht nur Privatpersonen entwickeln die Programme weiter, sondern auch bekannte Firmen unterstützen die "Community" finanziell oder indem sie Entwickler zur Verfügung stellen.

Bekannte Programme aus dem Bereich sind OpenOffice.org, Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird, ....
OSS heißt aber nicht, dass die Programme kostenlos zur Verfügung stehen, obwohl dies die Ausnahme ist. Zu beinahe jeder kostenpflichtigen, nicht quelloffenen Software gibt es ein Gegenstück als OSS.

Gegenüberstellung
Anwendungsbereich proprietäre Software quelloffene Software
Desktopbetriebssystem

Microsoft Windows XP,Vista, 7
Mac OS X

Ubuntu Linux
Serverbetriebssystem Microsoft Server 2008 Ubuntu Linux Server
Office Microsoft Offfice LibreOffice oder OpenOffice.org
Browser Internet Explorer, Safari Mozilla Firefox
Mailclient Outlook (Express) Mozilla Thunderbird
Bildbearbeitung Adobe Photoshop GIMP
Visualisierung Visio Dia
Brennsoftware Nero Infrarecorder
Content Management System LiveLink Joomla, Typo3
Datenbank MS Access MySQL
PDF-Reader Acrobat Reader Evince

Bei konsequenter Nutzung von kostenloser OSS ist es möglich, Lizenzkosten von einigen hundert Euro pro Arbeitsplatz zu sparen, in einem kleinen Netzwerk kommen schnell einige tausend Euro zusammen.

Links:

Top 100 aus der Open Source Welt

Open Source Programme auf DVD

Artikel zu OpenSource Software aus Wikipedia